2016

Die Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH wurde im Mai 2016 als 100%ige Tochtergesellschaft der Stadt Dessau-Roßlau gegründet.

Das 1. Geschäftsjahr war im Wesentlichen geprägt durch die Herstellung der Arbeitsfähigkeit der Stadtmarketinggesellschaft sowie der Sicherstellung eines reibungslosen Überganges der Tourist-Information aus der Stadtverwaltung an die SMG.

01. Juni 2016 – Zwei Geschäftsführer für die Bereiche Strategie und Tourismus beginnen ihre Tätigkeit in der neuen Gesellschaft.
01. August 2016 – Transfer des Geschäftsfeldes Tourismus aus der Stadtverwaltung in die SMG, Übernahme der touristischen Vermarktungsaufgaben und Betrieb der Tourist-Informationen in Dessau und Roßlau

2017

Im 2. Geschäftsjahr konnten der weitere Auf- und Ausbau der Gesellschaft sowie strategisch-konzeptionelle Tätigkeiten forciert werden.
Im April erfolgte der Bezug eigener Büroräumlichkeiten in der Kavalierstraße 37-39.

Unter Beteiligung zahlreicher Stakeholder wurde über mehrere Monate ein umfangreicher Markenbildungsprozess initiiert. Im Ergebnis zahlreicher Marken-Workshops wurde im Oktober der erste touristische Markenauftritt überregional und crossmedial umgesetzt.

2018

Resultierend aus dem im Jahr 2017 begonnen Markenbildungsprozess wurde der Markenauftritt für die Stadt Dessau-Roßlau definiert und der Gesamtauftritt professionell visualisiert. Das neu erarbeitete Corporate Design (CD) für die Vermarktung der Stadt Dessau-Roßlau wurde finalisiert.
Die Personalstellen für die neuen Aufgabenbereiche Kulturmarketing sowie Standort- und Wirtschaftsmarketing wurden besetzt.

Projektkreation- und umsetzung wurden mit Maßnahmen zum Baustellen- und Binnenmarketing realisiert:

  • Eröffnung der umgestalteten Kavalierstraße mit Baustellenabschlussfest
  • Erste Binnenkampagne „Dessau-Roßlau am Drücker”

2019

Das Jubiläumsjahr „100 Jahre Bauhaus“ war ganzjährig von vielfältigen Marketingmaßnahmen auf regionalen, nationalen und internationalen Ebenen geprägt.
Mit der Kampagne „Schauplatz, Spielraum, Meilenstein – Dessau eben.“ wurde die Destination Dessau-Roßlau erfolgreich bis zur Eröffnung des Bauhaus Museum Dessau crossmedial beworben.
Die modern ausgestattete Tourist-Information Dessau wurde am neuen Standort in exponierter Lage in der Ratsgasse 11 eröffnet.
Personalrekrutierung für das Geschäftsfeld Onlinemarketing erfolgreich realisiert.

2020

Durch die Auswirkungen der Corona-Pandemie stagnierten in den ersten Monaten die geplanten Vermarktungsaktivitäten für die Bereiche Messen und Tourismusmarketing. Gezielte Aktionen für Zusammenhalt und den lokalen Handel erfolgten mit den Binnenmarketingkampagnen #gemeinsamstark und #supportyourlocal, die von weiteren flankierenden Maßnahmen unterstützt wurden.
Auch unter pandemischen Bedingungen konnten zahlreiche Projekte verwirklicht werden:

Gartenträume-Lounge und innerstädtisches kulturelles Leben in den Sommermonaten, gezielte touristische Re-Start Werbemaßnahmen, Relaunch touristische Website visitdessau.com, Entwicklung Corporate Design Wirtschaftsförderung

2021

Der erneute coronabedingte Lockdown gleich zu Beginn des Jahres brachte die Marketingmaßnahmen vor allem im Tourismusmarketing vorerst zum Erliegen.

Doch konnten in dem Jahr tolle und interessante Projekte aus allen Marketing-Bereichen kreiert und umgesetzt werden:

Binnenkampagne Zuversicht „Gemeinsam freuen wir uns auf…“, Neue Freiraumgalerie in Kooperation mit regionalen Fotografen „Die schönsten Orte unserer Stadt“, Kultursommer in der Gartenträume-Lounge, Mehrstufige und überregionale touristische Kampagnen – mit Plakatpräsentationen, Radio- und Fernsehspots sowie Verkehrsmittelwerbung zur BUGA Erfurt, Vermarktungsunterstützung Dessauer Adventsmarkt u. v. m.

Und: Das Team Stadtmarketing hat im Mai den 5. Geburtstag seit Gründung der Gesellschaft gefeiert!

2022

Aktuell engagieren sich 16 Mitarbeiter*innen für das Unternehmen Stadtmarketing, das an der Zukunftsfähigkeit Dessau-Roßlau mitarbeitet und alles daransetzt, das Image des 80.000 Einwohner zählenden Oberzentrums weiter zu verbessern bzw. nach außen zu kommunizieren sowie die Identifizierung der Bürgerinnen und Bürger mit ihrer Stadt zu stärken.